V-01

Download (PDF)

Titel Erhöhung der Förderung Ladeinfrastruktur für E-Mobilität

AntragstellerInnen UB Kreis Soest

Veranstaltung(en) I/2019

Empfehlung der Antragskommission

Der Landesparteitag möge beschließen:

Erhöhung der Förderung Ladeinfrastruktur für E-Mobilität

Die NRWSPD setzt sich auf Landes- Bundes- und Europaebene dafür ein, die Ladeinfrastruktur für die E-Mobilität weiterhin zu fördern und die Förderung zu erhöhen.

Begründung

Im Kreis Soest ist ein Antrag der Kreistagsfraktion, den Fahrzeugpark der Kreisverwaltung teilweise durch E-PKW zu ersetzen, gescheitert. Bei Behörden mit einer Größe von mehreren hundert Mitarbeitern ist in der Regel eine Erweiterung des Hausanschlusses erforderlich, um die notwendige Ladekapazität zu erreichen und dabei die sichere Stromversorgung der Behörde für ihre Aufgaben nicht zu gefährden. Dafür sind Investitionen bis zu 100.000 € oder mehr erforderlich. Die bestehende Förderung in NRW in Höhe von 1.500€ für eine Ladebox oder von 8.000 € für einen Ladepunkt reicht dazu nicht aus. Sie setzt in diesen Fällen keinen ausreichenden Investitionsanreiz.

Empfehlung der Antragskommission