M-02

Download (PDF)

Titel Regelmäßige TV-Informationssendungen im öffentlich rechtlichen Fernsehen für Senioren

AntragstellerInnen UB Remscheid

Veranstaltung(en) I/2019

Empfehlung der Antragskommission

Der Landesparteitag möge beschließen:

Regelmäßige TV-Informationssendungen im öffentlich rechtlichen Fernsehen für Senioren

Die NRWSPD setzt sich für Sendungen im öffentlich rechtlichen Fernsehen ein, die beispielsweise einmal wöchentlich eine halbe Stunde speziell für Senioren zugeschnittene Themen wie Wohnen, Ernährung, Medizin, Bildung, Sport, Kultur, Urlaub, Rente, Pflege, Freizeit, Ehrenamt, Enkeltrick, Hilfsmittel im Alter etc. behandeln.

Begründung

Die Senioren in unserer Gesellschaft ist die Gruppe, die größer wird und an Bedeutung zunimmt. Daher ist es umso wichtiger, dass die Interessen älteren Menschen im Fernsehprogramm stärker berücksichtigt werden.

 

Die öffentlich rechtlichen Sendungen bieten eine Vielzahl an Sendungen an. Darunter gibt es Sport-, Kinder-, Koch- und Quizsendungen etc., aber leider keine Sendungen, die speziell Senioren ansprechen. Leider Gottes, wird erst dann über Senioren berichtet, wenn ein älterer Mensch drei Wochen tot in seiner Wohnung liegt oder ein Verkehrsunfall mit Seniorenbeteiligung erfolgt. Dieser Umstand führt dazu, dass die Senioren im Fernsehen negativ besetzt werden. Senioren haben in unserer Gesellschaft viel mehr zu bieten. Negativschlagzeilen sind in diesem Sinne nicht hilfreich.

 

Auf Basis unseres Grundgesetzes und der Aufgaben der öffentlichen rechtlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten muss es die Möglichkeit geben, eine Informations- und Beratungssendung für Senioren zu gestalten. Die Themen dieser Sendungen sollen, wie oben erwähnt, eine Vielzahl an Bereichen beinhalten und den Senioren über die Informations- und Beratungsfunktion hinaus einen wertschätzenden Platz in unserer Gesellschaft zur Verfügung stellen. Dieser Antrag soll den möglichen Rollenverlust der Senioren in einer immer älter werdenden Gesellschaft entgegenwirken und die Anerkennung älterer Menschen in unserer Gesellschaft aufrechterhalten. Senioren sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft und sie verdienen auch den entsprechenden Umgang.

Empfehlung der Antragskommission