Ä-1387 zum L-01

Ersetze Zeilen 1387 bis 1391 durch:

 

Dies entlastet die Lehrkräfte, die sich darauf konzentrieren können, den Kindern die nötigen Medienkompetenzen zu vermitteln. Hierzu gehören nicht nur technische, sondern auch kritisch-emanzipatorische Kompetenzen. Weil uns diese Kompetenzen besonders wichtig sind, werden wir das Budget für Fortbildungen pro Lehrkraft anheben.

Begründung:

 

Dass die Corona-Pandemie schonungslos viele Defizite in der Digitalausstattung der Schulen und bei den Medienkompetenzen von Schüler*innen und auch Lehrer*innen enthüllt hat, ist politischer Konsens. Andererseits wurden viele Schüler*innen während der Pandemie mit ihrem exzessiven Medienkonsum alleingelassen. Hier gilt es, über die Schule im Schulterschluss mit Eltern und anderen Sozialisationsinstanzen gegenzusteuern. Digitale Medien sind nicht automatisch die besseren Medien. Zudem stehen hinter der Digitalisierung massive wirtschaftliche Interessen, vor denen die Kinder und der Bildungsbereich insgesamt geschützt werden müssen. Der Medien-kompetenzrahmen von Schwarz-Gelb muss um diese Aspekte erweitert werden.

Empfehlung der Antragskommission:
Ablehnung