Ä-1475 zum L-01

Füge ein in Zeile 1475:

 

Akademische Bildung & Wissenschaft:

 

Darüber hinaus ist eine Verbesserung der prekären Arbeitsbedingungen von Studierenden und Wissenschaftler*innen an Hochschulen notwendig. Mit der Reform des WissZeitVG wird der Bund einen großen Schritt hin zu unbefristeten und verbesserten Arbeitsbedingungen für Wissenschaftler*innen gehen. Dem müssen wir uns auch auf Landesebene widmen. Es braucht landesweite Regelungen, die Dauerbefristungen von Arbeitsverträgen einschränken und Planungssicherheit für Wissenschaftler*innen schaffen. Weiterhin muss auch die Arbeit studentischer Beschäftigten in NRW durch einen Tarifvertrag fair entlohnt und gerecht gestaltet werden. Daher wollen wir studentisch Beschäftigte in den Tarifvertrag der Länder aufnehmen. Zur Verbesserung der studentischen Arbeitsbedingungen gehört auch die Abschaffung der Optionalisierung von SHK-Räten als einzige studentische Personalvertretung und stattdessen deren verpflichtende Einführung.

Empfehlung der Antragskommission:
Erledigt
Version der Antragskommission:

Erledigt durch Annahme des Ä-1439 in Fassung der Antragskommission