Ä-1285 zum L-01

Füge ein in Zeile 1285:

 

Aktuell gehören auch viele Vertretungslehrer*innen zum Schulbild in NRW. Wir möchten, dass jede Person ohne pädagogischen Hintergrund vor Schulbeginn eine Einführung erhält. Um geeignetes Personal zu halten oder neu anzuwerben, sollten die Arbeitsbedingungen verbessert werden.

Begründung:

 

Im 1. Schulhalbjahr 2019/2020 sind laut Bildungsministerium 5,1 % der Schulstunden in NRW ausgefallen[1]. Ein Großteil dieser Stunden wurde ersatzlos gestrichen. Dies verdeutlicht den Bedarf von Lehrkräften und Vertretungslehrkräften in NRW. Diese leisten einen wichtigen Beitrag in unserem Bildungssystem. Das muss sich auch in den Arbeitsverträgen (Befristung, Vergütung) wieder finden. Im System findet eine Benachteiligung von Vertretungslehrkräften statt. Diese sind beispielsweise von jahrelangen Kettenarbeitsverträgen betroffen.

[1] https://opal.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-16117.pdf

Empfehlung der Antragskommission:
Ablehnung