Ä-3568 zum L-01

Streiche Zeilen 3568-3570

Begründung:

 

Der Halbsatz „…auch weil gesunde Lebensmittel teuer sind.“ suggeriert, dass preiswerte Lebensmittel ungesund sind. Dies ist in dieser Pauschalität unzutreffend. Das Problem ungesunder Ernährung liegt nicht an der Qualität der verfügbaren Lebensmittel oder deren Preise, sondern in allererster Linie an – vorsichtig formuliert – nicht gesundheitsfördernden Konsumgewohnheiten, Lebensstilen, Ernährungsweisen usw.  Diese korrespondieren teilweise mit der sozialen Lage (schwierige soziale Lage = ungesunde Ernährungsweise). In der Fachwelt wird inzwischen vielfach der Begriff „Ernährungsumfeld“ verwendet und dessen Bedeutung im Verhältnis zur individuellen Verantwortung hervorgehoben. D.h. Verbesserung des sog. Ernährungsumfeldes als Ansatzpunkt für staatliches Handeln besonders wichtig. Darauf hebt zutreffender Weise der nachfolgende Absatz auch ab. Auf diese Punkte, die anders als die Lebensmittelpreise auf Landesebene beeinflussbar sind, sollte klar und eindeutig der Fokus im Programm gelegt werden, daher Streichung des unzutreffenden mindestens aber ablenkenden Satzes.

Empfehlung der Antragskommission:
Ablehnung