Ä-1539 zum L-01

Füge ein in Zeile 1539:

 

Hochschulen sind jedoch nicht nur Lern-, Arbeits- und Lebensorte, sondern auch
Impulsgeber und Motoren der wirtschaftlichen Entwicklung, der Identität sowie des
strukturellen Wandels von Städten und Regionen. Nordrhein-Westfalen ist mit seinen
zahlreichen Hochschulen und Forschungseinrichtungen der dichteste
Wissenschaftsraum Europas. Hochschulkooperationen wie zum Beispiel die
Universitätsallianz Ruhr geben Ballungsräumen Innovationskraft und sind
unersetzlich für ihre Entwicklung zu einer Wissensregion. Solche Kooperationen von
Hochschulen, aber auch die enge Vernetzung mit Städten und Regionen werden wir
weiter unterstützen.

Begründung:

 

Mit dem Ergänzungsantrag wird der strukturpolitischen Bedeutung der Hochschulen,
insbesondere – aber nicht nur – für das Ruhrgebiet, Rechnung getragen.
Hochschulen sind inzwischen wesentliche Bestandteile der Identität einer Stadt und
damit auch wichtige Erfolgsfaktoren in Bezug auf Bevölkerungs- und
Wirtschaftsentwicklung geworden. So bündelt allein die Universitätsallianz Ruhr
Inspiration und Innovationskraft von rund 14.000 Wissenschaftler/-innen und 120.000
Studierenden in einer der leistungsfähigsten Hochschulkooperationen in Europa.

Empfehlung der Antragskommission:
Übernommen in Neufassung der Antragskommission zu L-01 REGIERUNGSPROGRAMM